So schwer zu finden wie ein Cache …

… ist Jahr für Jahr wieder ein günstiger Weihnachtsbaum. Wie in den letzten Jahren auch guckte mir der Verkäufer tief in die Augen und versichrte, dass dieser Baum eigentlich 32 Euro kosten würde, er ihn mir aber aus reiner Menschenfreundlichkeit schon für 20 Euro geben würde. Wo sind die billigen Tannen hin, die man früher für 12 D-Mark nach hause tragen konnte? Heute ist selbst der unscheinbarste Baum eine „Edeltanne“ und kostet dreimal so viel, wie man nach seinem Aussehen vermutet hätte. *grumpf*
Man kann ja auch schlecht tagelang herumsuchen und Preise vergleichen. Wer hat dafür 3 Tage vor Weihnachten schon Zeit? Totzdem: Im nächsten Jahr kaufe ich nur bei einem Händler, der eine nachvollziehbare Preisliste ausgehängt hat. Wenn der 5 Euro an mir verdient ist das o.k.
So sieht mein Baum übrigens in diesem jahr aus. Und ich kann stolz behaupten: Es ist eine Edeltanne!

uk-blog-014-full

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s