Gestern im Kino: Willkommen bei den Sch’tis

Abaton HamburgEine herzliche und lustige Kommödie aus Frankreich, die ich weiter empfehlen kann.  Wir haben im Kino laut gelacht und wurden aufs beste unterhalten. Die Story ist ist eine französische Version von „Ein Bayer auf Rügen“ oder „Ein Friese im Saarland“. Der Clou dieser Story ist der,  zumindest in der deutschen Synchronisation, erfunde Dialekt der Sch’tis. Es ist eine skurrile Version von rheinfränkisch mit einem guten Schuss alberner Wendungen. Jeder Sprachwissenschaftler dürfte seine Freude an diesem Film haben.

Es ist wie bei der klingonischen Sprache, die ja auch eigens für die Science-Fiction-Reihe  Star Trek (Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock) erfunden wurde. Klingonisch ist eine echte Sprache mit Grammatik, Wörterbüchern und einer eigenen Lautschrift. Man kann sogar auf klingonisch googeln. Natürlich gibt es auch genug motivierte Trekkies, die tatsächlich klingonisch sprechen.

In diesem Sinne: Ab ins Kino und Qapla

Advertisements

Ein Gedanke zu „Gestern im Kino: Willkommen bei den Sch’tis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s