Guerilla Gardening für Anfänger

Jeden Tag Gutes tun!

Mit Guerilla Gardening oder Guerilla Gärtnern ist das ganz einfach: Man ersteht beim örtlichen Gartenfachhandel einige Samentütchen. Vorzugsweise solche, die sich zur sofortigen Aussaat eignen und zu den eher anspruchslosen aber farbenfrohen Gewächsen zählen. Dann wird eine öffentliche Grün- (oder eben noch nicht Grün-)Fläche in der Stadt gewählt, ausgesät und angegossen. Man kann mit dem guten altruistischen Gefühl nach hause gehen, etwas zur Verschönerung der städtischen Umwelt beigetragen zu haben.

Die  Bilder zeigt Herrn Kondukteur vor bzw. den Ort des Geschehens nach der Aussaat.

frisch eingekauft

zu begrünen

Hier noch ein kleiner Link zum Thema Wikipedia: Guerilla Gardening bzw Foto-Bericht How-to.

Advertisements

2 Gedanken zu „Guerilla Gardening für Anfänger

  1. Oh je, oh je…
    Möge die S(t)aatsanwaltschaft niemals Kenntnis von diesem anarchistischen Geständnis erlangen…
    Im Zweifel kann man ja auch Vogelfutter gestreut haben…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s