Hamburgs erster öffentlicher Bücherschrank

Hamburgs erster öffentlicher Bücherschrank steht im Stadtteil Hoheluft vor der St. Markus Kirche in der Heider Straße nicht weit von der U-Bahn Station Hoheluft. Die Kirchengemeinde hat den Bücherschrank gesponsort und mit Büchern gefüllt. Jeder darf kommen und Bücher tauschen. Die ersten Book-Crossing -Bücher sind auch schon im Schrank aufgetaucht. Der Schrank ist sehr gut bestückt und hat Nobelpreisträger, leichte Urlaubslektüre und Kinderbücher zu bieten. Ein Besuch lohnt sich!

Das Hamburger Abendblatt berichtet über das Ereignis und ebenso die Lokalpresse.

Endlich gibt es in Hamburg auch einen Bücherschrank. In vielen anderen deutschen Städten ist das längt Alltag. Hier gibt es eine Liste aller öffentlichen Bücherschränke in Deutschland, die Sie auf Ihrer nächsten Dienstreise besuchen können.

Advertisements

2 Gedanken zu „Hamburgs erster öffentlicher Bücherschrank

  1. Ja, das ist wirklich ein schöner Schrank. Ich habe ihn mittlerweile auch besichtigt. Er scheint auch einen recht hohen Durchsatz zu haben, denn Deine Bücher waren schon weg. Meine sind inzwischen auch nicht mehr da.

  2. Schafft doch mehr öxffentliche Bücherschränke und das Volk der Deutschen wird die Flucht aus den medialen Seichtgebieten antreten und die öffentlich-rechtlichen und privaten Blödmaschinen seltener einschalten und öfter ausschalten. Damit wird das Ende der Fabrikation der Stupidität eingeläutet, der Zugang zu Literatur demokratisiert und zu einem geübten Grundrecht auf Wissensvermehrung. Ob die Politik da mithilft ist eine andere Frage: Denn Wähler, die gern lesen, sind für Politiker gefährlich, weil sie dann auch denken können und somit den Allesversprechern nichts mehr glauben werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s